Herstellung von Polypropylenrohren und PVC-Rohren

Herstellung von Polypropylenrohren: – Polypropylenrohre (PP) werden wie PE-Rohre durch Extrusion hergestellt. Insbesondere bei PP-Rohren sind auf dem Markt mehrere unterschiedliche Molekülstrukturen verfügbar. Im einfachsten Fall ist die Molekülkette aus ein und derselben Wiederholungseinheit aufgebaut, die häufig mit dem in Klammern angegebenen Monomer identisch ist. Das Polymer wird dann Homopolymer genannt. Wenn stattdessen die Molekülkette aus zwei verschiedenen Wiederholungseinheiten (A und B) aufgebaut ist, wird das Polymer als Copolymer bezeichnet. Im Fall von PP, dem Homopolymer, das oft als PP-h bezeichnet wird, ist die Wiederholungseinheit A das Monomer Propylen. In PP-Copolymeren, die als PP-c bezeichnet werden, ist die Einheit B das Monomer Ethylen (PVC Schutzkolloid). Abhängig davon, wie die Wiederholungseinheiten A und B in der Molekülkette angeordnet sind, unterscheidet man alternierende Copolymere: “ABABAB …” (PP-c), Blockcopolymer: “AAAA …. BBBB …. AAAA …. (PP-b) und statistische Copolymere “AABABBAABBAAA …..” (PP-r). Im letzteren Fall wird das Copolymer durch die Einheiten A und B statistisch aufgebaut.

Die Steifigkeit des PP-Rohrs nimmt in der folgenden Reihenfolge ab: PP-h-PP-b-PP-r und folglich erhöht sich die Schlagfestigkeit gleichzeitig. Es wurde auch festgestellt, dass die Langzeitfestigkeit bei erhöhter Temperatur (600 ° C) zunimmt, wenn von PP-h zu PP-r übergegangen wird, wie es am häufigsten für PP-Abwasserrohre und für Kaltwasserrohre id PP-b verwendet wird. Speziell für Abwasserrohrzwecke wurden kürzlich neue Harze mit hohem Molekulargewicht entwickelt. Die Schmelzflussrate, ausgedrückt als MFR230 / 2, kann im Bereich von 0,3 g / 10 min liegen. Dieser Wert entspricht ungefähr 0,6, ausgedrückt als MFR190 / 5, das normalerweise für PE verwendet wird. Die praktisch bedeutendste Eigenschaft dieser neuen PP-Typen für erdverlegte Rohre ist der relativ hohe E-Modul; d.h. ungefähr 50% über den entsprechenden Werten für die gebräuchlichsten PE-Qualitäten. Die Dichte der PP-Verbindung ist niedriger als bei entsprechenden PE-Harzen oder ungefähr 900 kg / m3 im Vergleich zu 950-960 kg / m3 bei PE. Die Bezeichnung für diese Polyethylenharze lautet PP 80.

Herstellung von Polyvinylchloridrohren: – Polyvinylchloridrohre (PVC) und PPR-Rohre können mit oder ohne Weichmacher hergestellt werden. Beispiele für erstere sind Gartenschlauch, Bodenfliesen und Haushaltsgegenstände. Die Zugabe von Weichmacher erhöht die Materialflexibilität, führt jedoch zu einer gewissen Verschlechterung anderer physikalischer Eigenschaften. Darüber hinaus zeigen einige Weichmacher eine Tendenz zur Migration, die im Laufe der Zeit austritt, so dass der Kunststoff spröde wird. Aus diesen Gründen werden beim Hersteller von PVC-Rohren für Wasserleitungen und Abwasserkanäle keine Pasten verwendet. Insofern wird das Material als Hart-PVC bezeichnet und diese Sorte wird nach ISO als PVC-U bezeichnet.

Wie im Fall von PE, wo die Schmelzflussrate das Molekulargewicht des Materials beschreibt, verwendet PVC den sogenannten K-Wert. Er kann auf verschiedene Arten bestimmt werden, wird aber auf den folgenden Seiten auf den Wert eingegangen erhalten nach der Fikentscher-Methode, bezogen auf 1% PVC in Cyclohexanon bei 25 ° C. Ein nach dieser Methode ermittelter K-Wert von 65 entspricht einem Viskositätsgrad von 105 nach ISO / R 174, 1961. K-Wert-Erhöhung mit steigendem mittleren Molekulargewicht der Polymere, dh mit größerer Moleküllänge. Was PE betrifft, so verbessert sich die Festigkeit eines PVC-Materials, gleichzeitig wird es jedoch schwieriger, es zu verarbeiten. Der K-Wert von PVC-Rohren liegt normalerweise im Bereich von 65-70, ein weiteres charakteristisches Merkmal von PVC ist die Erweichungstemperatur, die als sogenannter Erweichungspunkt (Vicat-Point) komprimiert wird.

Weitere Informationen zu PVA Pulver finden Sie auf der Website kuraray-poval.com/de.

Bio des Autors:

 

Elie schreibt für kuraray-poval.com/de und verfügt über sechs Jahre Erfahrung im Schreiben zu Themen wie Polymerisation und Industrieklebstoffen.

Comments are closed