Verstehe die deutsche Gehaltsabrechnung

Nach einer langen Bewerbungsmaßnahme haben Sie endlich begonnen, in Deutschland zu arbeiten. Mit Energie ist alles so knackig, einschließlich der unvorhersehbarsten ersten deutschen Ratenproklamation.

In diesem einen Blatt Papier wurden so viele Daten aufgezeichnet, die für Anfänger möglicherweise überwältigend sind. In jedem Fall ist es nützlich, die Ratenzahlung zu verstehen, um mit unseren monetären Umständen und der Zollersparnis fertig zu werden, insbesondere im Hinblick auf die Kostenform sind diese Papiere und Zahlen wirklich nützlich. Lohnabrechner Berlin

Gestaltung der deutschen Lohn- und Gehaltsabrechnung

  1. Titel

Im Kopfteil werden der Monat und das Jahr dieser Ratenproklamation gezeigt, zum Beispiel:

(A) Lohn- und Lohnabrechnung Februar 2017: Lohn- und Gehaltsabrechnung Februar 2017

(B) Verdienstabrechnung 10, 2017: Gehaltsabrechnung Oktober 2017

(C) Abrechnung der Brutto / Netto-Bezüge für September 2017: Abrechnung der Brutto-Nettoentschädigung für September 2017

  1. Sender und Empfänger

Einige Organisationen übermitteln Finanzmittel per E-Mail, und einige von ihnen geben per Post weiter. Wie bei anderen herkömmlichen Aufzeichnungen gibt es jedoch grundlegende Daten über den Absender (Unternehmen) und den Sammler (Vertreter).

  1. Individuelle Informationen

In diesem Teil, der sich im Allgemeinen in der Nähe des Segments von Absender und Empfänger befindet, werden einzelne Daten aufgezeichnet, die mit dem Vertreter identifiziert wurden:

(A) Beschäftigungsinformationen

– Pers-Nr. oder dann wieder Personalnummer: Arbeiternummer

– Geburtsdatum: Geburtsdatum

– Eintrittsdatum: Datum der Einstellung

– Austrittdatum: Datum der Abreise

(B) Steuerinformationen

– Steuerklasse oder StKl: Gebührenklasse, entscheidet über jährliche Veranlagungssätze

– Kinderfreibeträge oder KFB: Kinderstipendien, Ausnahmen für Jugendliche

– Konfession: Religionsbezogene Einschätzung, wie auch immer, die Gemeindegebühr wird in einer anderen erfasst

Klasse.

– Jahresfreibetrag oder Freibetrag Jahr: jährliche steuerbefreite Summe nach

Lohnsteuerkarte oder ELStAM

– Monatsfreibetrag oder Freibetrag Monat: Monat für Monat steuerbefreite Summe vereinbart

zum Arbeitsausweis des Arbeitnehmers (weitere Daten: Gebührenausweis)

– Versicherungsunugsnummer oder SV-Nummer oder Sozialversicherungsnummer:

Nummer des Bundesrentenassistenten

– Steuer ID oder Persönliche Identifikationsnummer: Gebühren-ID-Nummer

– Krankenkasse: Anbieter von Krankenversicherungsschutz

– KV Satz oder KK: Tarif für die Krankenversicherung

– Personengruppenschlüssel oder PGRS: individueller Sammelcode und die überwiegende Mehrheit von

Arbeiter haben einen Platz mit “101” – mit staatlich unterstützten Pensionsverpflichtungen ohne

ungewöhnliche Attribute (mehr Daten: Personengruppenschlüssel – in

Deutsche)

– Beitragsgruppenschlüssel oder BGRS: Bündelcode beisteuern, demonstriert

Verpflichtungsniveau für die vier wesentlichen Sozialschutzmittel (KV / RV / AV / PV) und 1

impliziert vollen Beitrag. (weitere Daten: BGRS)

– Steuertage oder St.-Tg.: Verfügbare Tage, ein voller Zeitplan Monat ist als 30 festgelegt

– Sozialversicherungstage oder SV-Tg.: Sozialversicherungspflichtige Tage

– Tätigkeitsschlüsselschlüssel: Aktionscode, 9 Ziffern, die den des Arbeitnehmers anzeigen

wortbezogene Bewegung (weitere Daten: Tätigkeitsschlüsselschlüssel)

Bild für die Post

Schloss Neuschwanstein / Foto von Pixabay

  1. Einkommen

Möglicherweise werden die Hauptbestandteile unserer Vergütungsartikulation, des Vergütungssegments, die in der Aufzeichnung enthalten sind, als freier Bereich angezeigt oder mit Gebührendaten konsolidiert:

(A) Lohnart oder LA.- Nr.: Lohnart

(B) Gehalt: monatliche Vergütung

– Gesamtbrutto oder Brutto-Bezüge: Nettokompensation, Rate vor Gebühr

  1. Pflichten

Das Hilfsprogramm der Bundesregierung ist eine der Attraktionen für hochqualifizierte Arbeitskräfte. Ungeachtet dessen sind diese Vorteile zweifellos nicht umsonst, alles ergibt sich aus der Einschätzung der Insassen. In diesem Teil werden verschiedene Ausgabenklassen dargestellt:

(A) Steuer: Steuer

– Steuterbrutto: verfügbare Bezahlung

– Lohnsteuer: Jahresaufwand

– Kirchensteuer

– Solidaritätszuschlag oder Solid. Zuschlag: Seelenstärke gegen Aufpreis

– Steuerrechtliche Abzüge: Gebühren

(B) Sozialversicherung: Sozialschutzverpflichtungen

– KV-Beitrag AN: Krankenversicherungsverpflichtung

– PV-Beitrag AN: Ausgezogene Verpflichtung zum Schutz der Gegenleistung

– RV-Beitrag AN: Leistungsschutzverpflichtung

– AV-Beitrag AN: Verpflichtung zum Schutz der Arbeitslosigkeit

– SV-rechtliche Abzüge: SV-legitime Zulagen, sozialversicherungsrechtliche Ableitungen

(C) Nettoverdienst: Nettoentschädigung, Rate nach Dienstantritt

  1. Zusammenfassung

Unter den Lohn- und Ausgabensegmenten gibt es einen Gliederungsbereich, in dem die monatlichen Löhne und Gebühren des Vertreters sowie die sozialen Verpflichtungen der Unternehmen aufgeführt sind:

(A) Verdienstbescheinigung: Einkommenserklärung

– Steuterbrutto: verfügbare Bezahlung (Monat: Monat zu Monat, Jahr: jährlich)

– SV-Brutto: Sozialschutzverpflichtungen

– Steuerfr. Bezug oder Steuerfreibezug: Steuerbefreite Arbeitnehmerentschädigung

(B) AG-Ant. oder andererseits AG-Anteil: Geschäftskonflikte, auf die sich die Zahlen stützen

das Gehalt dieses gegenwärtigen Arbeiters

SV-AG-Ant: Sozialschutzverpflichtungen des Managers

– Zus. AG-Kosten: zusätzliche Kosten des Managers

Bild für die Post

Berlin / Foto von Roman Kraft durch Unsplash

Pflichtklasse

Im deutschen Spesenrahmen gibt es 6 Pflichtklassen:

(A) Klasse I:

– Single

– isoliert

– verheiratete Personen, die jedoch nicht leben

– die nicht in die Klassifikation II oder III fallen.

(B) Klasse II:

– ledig und qualifiziert für die Belohnung eines Jugendlichen

– isolierte Personen, die mit ihrem Kind leben

(C) Klasse III:

– jeweils lebende verheiratete Personen, von denen eine höhere Bezahlung erhält oder sozusagen

Eine Person wird mit Bezahlung verwendet, die Person mit Bezahlung oder höher

Lohn fallen in diese Klasse

– beraubte Vertreter, die sich im ersten Jahr des Todes eines Partners befinden

(D) Klasse IV:

– Die jeweils lebenden verheirateten Personen erhalten eine Bezahlung (Vergleichslohn).

(E) Klasse V:

– Verheiratete Personen, die jeweils leben, einer von ihnen erhält ein Gehalt in der Oberliga oder sozusagen

Eine Person wird mit Bezahlung verwendet, die Person ohne Bezahlung oder niedriger

Die Bezahlung fällt in diese Klassifizierung

(F) Klasse VI:

– Vertreter, die von mehr als einem Chef bezahlt werden

– Personen mit einigen besonderen Dienstkarten

Andere wertvolle Daten

– Gehaltsabrechnung in Deutschland – von icalculator

– Gehaltsabrechnung in Deutschland – von ADP

Hinweis

Die oben genannten Daten stammen aus unseren eigenen Erkenntnissen, Informationen und Online-Interpretationen. Wenn es Unordnung oder Off-Base-Daten gibt, wenn es nicht zu viel Mühe gibt, zögern Sie nicht, unten zu bemerken :)

Lohnbüro 1a-lohn.de spezialisiert auf Outsourcing der Lohnbuchhaltung. Wir erstellen Ihre lfd. Lohn und Gehaltsabrechnungen. Entgeltabrechnung – Bundesweit! Besuchen Sie uns

Comments are closed